Der schwarze Daumen

16. Januar 2018

Das ist mein Garten.

Ein paar Wochen vor diesem Foto war es eine Basilikumpflanze von Lidl. Inzwischen weiß ich, dass diese Pflanzen gar nicht dafür gezüchtet werden, längere Zeit zu überleben – man schmeißt die Bättter in den Tomaten-Mozzarella-Salat und wirft den traurigen Rest in den Müll. Also war all mein liebevolles Gießen eh für den Po.

Allerdings hätte es auch keinen Unterschied gemacht, wenn diese Pflanze auf Haltbarkeit gezüchtet worden wäre. Im Gegensatz zu meiner Mutter, die aus ALLEM irgendwas üppig wucherndes Grünes machen kann, habe ich es in meinem Leben bisher nur fertiggebracht, Kakteen, Grünlilien, VIELE Basilikume (küme?kums?), jede Art Topfpflanze und den Fikus meines Exfreundes zu töten. Und um Kakteen und Grünlilien vertrocknen zu lassen, braucht man wirklich Talent.

Mein aktuelles Opfer ist meine Erdbeerpflanze, die zwar noch im November zwei neue Erdbeeren gebastelt hat, dann aber vertrocknete und von irgendwas eingesponnen wurde. Vor ein paar Tagen habe ich dann im Internet herumgesucht, ob man Erdbeeren runterschneiden darf, und habe sie komplett runtergeschnitten und schon mal vorsorglich Abschied genommen.

Zu meiner Überraschung hatte sie schon am nächsten Tag wieder ein paar winzige grüne Triebe, und vier Tage später hat sie tatsächlich BLÄTTER.

Ich weiß noch nicht so recht, was ich davon halten soll, aber da Heike (meine Schwester) plötzlich in ein Haus mit nutzbarem Garten gezogen ist, haben wir sofort beschlossen, ab sofort nützliches Grünzeug anzubauen, also Tomaten, Zucchini, Kartoffeln, Rosmarin, Spaghetti und all die anderen Dinge, die unter unserer liebevollen Pflege mit tödlicher Sicherheit SOFORT eingehen werden.

Das hier wird unser grünes, na gut, eher schwarzes Tagebuch.

Und das hier wird der Tatort:


 

4. Februar 2018

Meine Erdbeerpflanze ist ja ein bisschen seltsam. Offenbar hat sie noch nie etwas davon gehört, dass Erdbeeren im Juni wachsen. Schon im November gab’s zwei leckere Beeren, und heute, während es draußen so vor sich hinschneit, sieht die Pflanze so aus: